Freitag, 9. Januar 2015

Use Up Along 2015 - Bestandsaufnahme


Nicht dass ich die gesamte Speisekammer ausgeräumt hätte - Nein hier handelt es sich "nur" um die Sorgenkinder der Speisekammer. Lebensmittel die mittlerweile längere Zeit (Jahre?) auf ihren Einsatz warten und manche bereits schon Umzüge miterlebt haben. Lebensmittel mit Geschichte also.


Ich brauche Vorräte. Sie geben mir ein sicheres Gefühl auch in stressigen Zeiten mal schnell ein leckeres Gericht zaubern zu können. Dosentomaten beispielsweise haben wir immer mindestens 10 Stück zu Hause. Diese braucht der Herzensmann um seine berühmten Spaghetti mit Tomatensoße zu basteln oder einen Chiliausrutscher im Essen zu kaschieren. Daher stecke ich mir nicht zum Ziel meine Speisekammer leer zu räumen sondern eben Zutaten zu verbrauchen, die immer wieder weiter hinten in den Schrank rücken oder welche, bei denen schon die Ersatzpackung einige Zeit auf der Wartebank sitzt. 

Erst hatte ich Gedacht, es wären nur ein paar Sachen die ich da zusammen bekomme, aber dann war doch die gesamte Tischplatte voll:


Der schwierigste Part ist wahrscheinlich das Getreidesortiment. Irgendwie läuft es dann doch häufig auf Nudeln raus, wenn es um die Beilagen geht. 



Aufzubrauchen sind:
- halbvolle Packung Buchweizenmehl
- 1 Packung Reismehl
- fast volle Packung Polenta 
- fast volle Packung Grünkern
- noch etwas Dinkel geschliffen
- fast volle Packung Kichererbsenmehl
- 1 Packung Goldhirse
- 1 Packung Kichererbsen

Ebenfalls nicht einfach werden die Soda Mix Proben. Wir trinken einfach viel lieber richtige Säfte als so ein Limozeugs.



Ich liebe Süßes, aber an diese Süßigkeiten hab ich mich noch nicht so richtig herangetraut. Einiges ist nicht vegan, und ich muss mir unbedingt mal eine anderweitige Verwendungsmöglichkeit anstelle des Selberessens ausdenken. 



Aufzubrauchen sind:
- ein großes Schokoladenei (unvegan)
- Eszet-Schnitten (unvegan)
- ein angebrochenes Glas Zartbittercreme
- ein kleines Becherchen mit Zartbittercreme
- ein angebrochenes Paket Nougat
- zwei Fruchtrollen aus getrockneten Früchten
- ein paar Tütchen mit Zucker (Schokolade-Minze) eigentlich für den Kaffee

Der Herzensmann hat in seinem Adventskalender einige Probierpackungen Gewürze bekommen. Ich finde es super spannend mal etwas anderes auszuprobieren, aber trotzdem muss man sich dazu motivieren mal von der Kochroutine auszubrechen und kulinarisch etwas neues zu wagen. Irgendwie ist man doch erschreckend eingefahren in seinen Kochgewohnheiten. 



Aufzubrauchen sind:
- Gewürzprobe Nanas Tabouleh
- Gewürzprobe Yokos Tofugewürz
- Gewürzprobe Sieglindes Erdäpfelgewürz
- Gewürzprobe Frankies Barbecue Gewürz
- Gewürzprobe Aladins Kaffeegewürz

Weiter geht es mit Gemüse. Die Hokkaidokürbise waren ein schöner Herbstschmuck aus dem Saisongarten.  Doch jetzt ist es wirklich mal Zeit zum aufbrauchen.



Aufzubrauchen sind:
- zwei Hokkaidokürbise
- ein Packet Karottensaft
- ein Glas Oliventapenade
- ein Glas Gari 
- ein Glas Tomatensoße

Man mag es kaum glauben aber auch Brot kann sich ganz schön lange in der Speiskammer halten.



Aufzubrauchen sind:
- zwei Packungen Oliven-Kräcker aus dem Italienurlaub
- eine Packung Ghiottina Toscana al Naturale ebenfalls aus dem Italienurlaub
- eine angebrochene Packung Chapatibrot
- eine Packung Blumenbrot
- eine Packung Hefe aus Frankreich (tja da muss noch selber Brot draus gebacken werden, eine besondere Herausforderung)

Und zu guter Letzt gibt es noch 



- ein Glas Erdnussmus mit Ernussstückchen
- eine Packung Esskastanien
- eine angebroche Tüte Kokosraspeln

Um nicht gleich wieder alles aus den Augen zu verlieren. Habe ich alle aufzubrauchenden Lebensmittel in eine Kiste gepackt. Ich hoffe dass ich bei den nächsten Kochüberlegungen erst einmal einen Blick in die Kiste werfe um mir doch ein paar Anregungen zu holen.

Kommentare:

  1. Mit den Schokoladensachen hätte ich ja so gar keine Beschwerden ;) Und für das Unvegane wäre foodsharing.de vielleicht eine Lösung?
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mit Süßigkeiten habe ich prinzipiell auch überhaupt keine Probleme :). Schokoladencreme ist schwierig, da ich selten Brot esse, aber jede Reiswaffel lässt sich auch wunderbar mit Schokoladencreme pimpen. Ob sich noch jemand für Schokoladenostereier aus dem letzten Frühling bei foodsharing.de interessiert? - Ein Versuch wäre es aber allemal wert. Danke für den Tipp.

      Löschen